Ulysse Nardin bietet eine erweiterte 5-jährige Garantie auf alle neu gekauften Uhren.

VERLÄNGERN SIE IHRE GARANTIE. Schließen

Nachhaltige Entwicklung

Développement durable

Die Uhren von Ulysse Nardin erfüllen die strengen Kriterien der Schweizer Uhrmacherkunst, und ihre Herstellungsbedingungen entsprechen den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung. Das Engagement von Ulysse Nardin für ökologische und soziale Verantwortung ist eines der Schlüsselelemente für die Entwicklungsstrategie der Marke.

politique de développement durable
Objectifs de développement durable

Die Ziele Nachhaltiger Entwicklung

Ulysse Nardins Einsatz für den Umweltschutz folgt den Richtlinien der Vereinten Nationen und deren 17 Zielen der nachhaltigen Entwicklung, – Sustainable Development Goals (SDG) – die bis 2030 erreicht werden sollen. Da traditionell auf das Meer ausgerichtet, fokussiert die Marke Ulysse Nardin ihre Anstrengungen auf SDG 14, das definiert, was prioritär getan werden muss, um eine nachhaltige Bewirtschaftung der Ozeane zu erreichen.

Indem die Marke einen neuen Verwendungszweck für ausrangierte Fischernetze und anderen Plastikabfall aufzeigt und gleichzeitig Wissenschaftler und Unterwasser-Whistleblower unterstützt, bewirtschaftet Ulysse Nardin zwei Prioritäten von SDG 14: Verringerung der Wasserverschmutzung und Unterstützung der Meereswissenschaften. Die Dekade der Vereinten Nationen zur Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung (2021-2030) ist nun angebrochen, ein Zeitfenster vermehrter Aufmerksamkeit auf das Meer und eine Gelegenheit für Initiativen und Engagements.

Racing with purpose

Das preisgekrönte Nachhaltigkeitsprogramm von The Ocean Race, „Racing with Purpose“, macht sich die Entschlossenheit und den Ehrgeiz des rund um die Welt führenden Rennens zunutze, um über unseren blauen Planeten aufzuklären, zu neuen Maßnahmen zu seinem Schutz zu inspirieren und bestehende Aktionen zu beschleunigen.

Über seine globale Plattform und die einende Kraft des Sports spricht The Ocean Race ein vielfältiges Publikum an, um den Wandel voranzutreiben, der für gesunde Ozeane nötig ist. Das Programm „Champions for the Sea“ vermittelt Hunderttausenden von Kindern ein Verständnis für die Probleme, die unsere Meereswelt betreffen, und erklärt, wie jeder einzelne von uns helfen kann, während hochrangige Gipfeltreffen neue und verbesserte Strategien ausarbeiten, um einige der dringendsten Probleme anzugehen, mit denen die Meere der Welt derzeit konfrontiert sind.

Racing with purpose
Racing with purpose shark

Durch das bahnbrechende Wissenschaftsprogramm an Bord sammeln die Teams von The Ocean Race wichtige Daten über den Zustand der Meere, messen den Gehalt an Mikroplastik und ermitteln die Auswirkungen des Klimawandels. Diese Daten werden von weltweit führenden Meeresforschungsorganisationen verwendet, um sie in das Global Carbon Budget einfließen zu lassen.

The Ocean Race strebt danach, in den Bereichen Sport, Events und Nachhaltigkeit führend aufzutreten und neue Wege zu finden, um das Rennen mit maximaler positiver Wirkung zu gestalten.

Pollution plastique océanique
Pollution plastique océanique

Eine Lösung für die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik

Neun Millionen Tonnen Plastik werden jedes Jahr ins Meer eingeleitet, und Fischernetze sind eine der Hauptursachen dieser Verschmutzung. Die schwimmenden Objekte haben eine begrenzte Lebensdauer und gehen zu oft verloren oder werden ins Meer geworfen.

Drei junge bretonische Designer hatten die Idee, den ersten Recyclingsektor für Fischernetze in Frankreich zu schaffen: FIL&FAB. Die Fischer werden ermutigt, ihre verschlissenen Netze in Hafenmüllcontainern zu deponieren. Diese Netze werden dann zerlegt und nur die Polyamidfäden, ein sehr widerstandsfähiger Kunststoff, bleiben erhalten. Nach der Zerkleinerung und der Granulierung werden die gewonnenen Pellets zu einem Rohstoff. Dieses Recycling einer vorhandenen Kunststoffressource ist ein wirksames Argument für die Einstellung der Produktion von neuem Kunststoff. Der Kampf gegen die Meeresverschmutzung ist eine Priorität des SDG 14 (dem Meer gewidmeten Nachhaltigkeitsziel) – einem der 17 SDGs, die von den Vereinten Nationen für 2030 festgelegt wurden. Mit der Suche nach einem Absatzmarkt für Fischernetze handelt Ulysse Nardin daher auf konkrete Weise, um die Verschmutzung des Meeres durch Plastik zu verringern.

Erste taucheruhrenkollektion aus fischernetz-upcycling

Ulysse Nardin beschleunigt den Einsatz innovativer alternativer Werkstoffe und kündet die Lancierung des ersten DIVER Modells an, das zu einem Großteil aus recycelten Fischernetzen besteht.
Ulysse Nardin und The Ocean Race sehen in DIVER THE OCEAN RACE ihre gemeinsamen Anstrengungen umgesetzt. Die Uhr wird offizieller Zeitmesser für das Hochseerennen sein, das am 15. Januar 2023 in Alicante, Spanien starten soll. Mit dieser neuen raffinierten und umweltfreundlichen Uhrenkreation bestätigen die beiden Partner ihr Engagement, die Ozeane zu schützen und starten den Countdown, bis 2030 positive Resultate vorweisen zu können.

Diver TOR
Premier bracelet de montre en filet de pêche recyclé: R-Strap

Ersten armband aus recycelten fischernetzen: das R-Strap

Ulysse Nardin hat für die Produktion seines neuen Armbands für die Marine Torpilleur, Diver 44mm, Diver 42mm, Diver Chronograph und Freak X Modelle ein Polyamid-Garn gewählt, das komplett aus recycelten Fischernetzen gewoben wird. Dieses Band, das Ben Lecomte als stolzer Botschafter vertritt, ist das erste zu 100% wasserfeste Stoffband der Uhrenmarke. Das robuste Band ist an den Kanten verstärkt, um gegen Ausfransen und Abnutzung (Martindale Test) gewappnet zu sein. Die vor der Extrusion durch JTTi für seine YTT+ Fäden (aus 100% Fischernetzen) angewandte Färbung verleiht den Bändern eine homogene schwarze Farbgebung und hat den wichtigen Vorteil, in der Produktion kein Wasser zu benötigen.

Play video

Der Responsible Jewellery Council (RJC)

Ulysse Nardin ist seit Juli 2019 Mitglied des Responsible Jewellery Council (RJC). Der RJC ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die Mitglieder vereint, die sich auf transparente und verantwortungsvolle Weise der Förderung ethischer, sozialer und ökologischer Praktiken in der Uhren- und Schmuckindustrie von den Minen bis zu den Verkaufsstellen verschrieben haben.

Der künftige Antrag von Ulysse Nardin auf Zertifizierung zielt darauf ab, die Aktivitäten der Marke im Bereich der sozialen und ökologischen Verantwortung zu validieren und das Engagement für die Einhaltung höchster ethischer Standards sowohl intern als auch mit Geschäftspartnern zu unterstreichen.

Responsible Jewellery Council (RJC)
Le Processus de Kimberley

Der Kimberley-Prozess

Ulysse Nardin wendet Kontrollsysteme an, die sich aus dem Kimberley-Prozess ergeben, der gegen „Konfliktdiamanten“ kämpft. Alle von der Marke gekauften Diamanten entsprechen dem Garantiesystem des World Diamond Council, das mit dem Kimberley-Prozess verbunden ist.

Der Kimberley-Prozess stellt durch offizielle Zertifikate strenge Anforderungen an seine Mitgliedsländer, um die Herkunft, die Ausfuhr und die Einfuhr von Rohdiamanten zu überprüfen. Nach dem Schliff wird den Diamanten eine vom Garantiesystem des World Diamond Council definierte Erklärung beigefügt, die auf allen Rechnungen für geschliffene Diamanten erscheinen muss: „Die hier in Rechnung gestellten Diamanten wurden aus legitimen Quellen, die nicht an der Finanzierung von Konflikten beteiligt sind, und in Übereinstimmung mit den Resolutionen der Vereinten Nationen erworben. Der Verkäufer garantiert hiermit, dass diese Diamanten konfliktfrei sind, basierend auf persönlichem Wissen und/oder schriftlichen Garantien des Lieferanten dieser Diamanten.“

Verantwortungsbewusstes Gold

Das Kering Responsible Gold Framework (KRGF) wurde von Kering und seinen Marken entwickelt, um eine innovative und intelligente Art der verantwortungsvollen Goldbeschaffung zu etablieren. Seine Grundsätze zielen auf eine nachhaltige, umweltfreundliche Goldversorgung, die Förderung günstiger Arbeitsbedingungen für Bergleute und die Unterstützung von Bergbautätigkeiten durch einen speziellen Fonds ab.

In Übereinstimmung mit diesen Standards unterstützt Ulysse Nardin aktiv die ethische Goldindustrie. Seit 2017 beschafft Ulysse Nardin sein gesamtes Gold verantwortungsbewusst über die KRGF, die eine Mischung aus recyceltem Chain-of-Custody (CoC)-zertifiziertem Gold und/oder Gold aus zertifizierten/verifizierten handwerklichen Quellen (Fairmined, Fairtrade oder von Kering zertifizierte Minen) anbietet.

Or responsable
Compte de Résultat Environnemental

Compte de Résultat Environnemental

Der Environmental Profit & Loss Account (EP&L) ist ein innovatives Instrument, das die Umweltauswirkungen eines Unternehmens sowohl intern als auch in der gesamten Lieferkette misst und diese Auswirkungen dann in Geldwerten darstellt. Dieser Ansatz ermöglicht dem Unternehmen ein echtes Verständnis der globalen Kosten seines Handelns und stellt die nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt der Entscheidungen, um deren Auswirkungen auf die Umwelt dauerhaft zu reduzieren.

Einführung
Die Ziele Nachhaltiger Entwicklung
Racing with purpose
Soziale Verantwortung
Eine Lösung für die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik
R-Strap
Der Responsible Jewellery Council (RJC)
Der Kimberley-Prozess
Verantwortungsbewusstes Gold
Der Environmental Profit & Loss Account (EP&L)
WeChatDesktop WeChatMobile