Ulysse Nardin bietet eine erweiterte 5-jährige Garantie auf alle neu gekauften Uhren.

VERLÄNGERN SIE IHRE GARANTIE. Schließen

Unsere Ulysse

Die Entdecker, Sportler und Künstler, die mit Ulysse Nardin in Verbindung stehen, sind abenteuerlustige und unerschrockene Männer und Frauen mit großen Ambitionen.

Borge Ousland

Der norwegische polarforscher

Borge Ousland

Der norwegische Forscher und Autor Børge Ousland ist ein furchtloser Abenteurer. Børge, der als erster Mensch sowohl die Arktis als auch die Antarktis durchquerte, ist neugierig, selbstbewusst und bestens organisiert. Beim Schleppen seiner fast 150 Kilo schweren Materialschlitten erlebte er beißende Kälte, unerwartete Gletscherspalten und Begegnungen mit Eisbären auf seinen Expeditionen zu extremen Zielen.

Børges Erlebnisse in den extremen Zonen des Planeten inspirierten ihn und den Abenteurer Vincent Colliard zur Gründung von IceLegacy, einem ehrgeizigen Projekt zur Erregung weltweiter Aufmerksamkeit auf die Folgen der Klimaerwärmung. Gemeinsam mit Vincent plant Børge, innerhalb von zehn Jahren die 20 größten Gletscher der Erde zu besuchen und zu erforschen, um die dabei gewonnenen Erkenntnisse an die nächste Generation von IceLegacy-Forschern weiterzugeben. Die Mission ist dringlich, sagt Børge. «Das Eis schmilzt in diesem Moment!»

Mathieu Crepel

französischer Snowboard-Champion, Wassersportler
und Berg- und Meeresabenteurer

Der Snowboard-Weltmeister und französische Athlet Mathieu Crepel wurde im zarten Alter von 15 Jahren zur Arctic Challenge eingeladen. Er gewann in der Folgezeit den Wettbewerb Crystal Globe und war der erste Franzose, der einen Halfpipe-Weltmeistertitel gewann. Bei der Weltmeisterschaft 2007 in Arosa (Schweiz) schrieb er Snowboard-Geschichte, indem er als erster Mensch überhaupt in einem Wettkampf einen Switch Backside 12 landete. Darüber hinaus vertrat er Frankreich bei den Olympischen Winterspielen 2006. Mathieu Crepel ist ein echter „Wassermann“: Im großen Bewusstsein für die Natur, Wasserkreisläufe und Jahreszeiten ist seine Leidenschaft für das Surfen mittlerweile genauso groß wie für das Snowboarden. Heute teilt er seine Zeit zwischen Berg, Meer, Schnee und Wellen auf.

Mathieu Crepel

Mike Coots

Verfechterin des Meeresschutzes und der Gesetzgebung

Mike Coots

Nachdem ihm in seiner Heimat Hawaii von einem Tigerhai ein Bein abgerissen wurde, hat Mike seine schmerzhafte Geschichte in eine erfolgreiche Karriere als Verfechter der höchsten Raubtiere des Meeres und als Fotograf verwandelt. Seine Geschichte des Überlebens ist legendär. Als Mike Coutts gerade 18 Jahre alt war, ging er vor seiner Heimatinsel Kuai Bodyboarden, als er einen heftigen Ruck an seinem Bein spürte. Ein Tigerhai hatte gerade sein rechtes Bein abgebissen, und als der Hai zurückkam, um mehr zu holen, schlug Mike ihm ins Gesicht, brachte sich selbst zurück ans Ufer und überlebte nicht nur, um die Geschichte zu erzählen, sondern machte aus seiner persönlichen Tragödie eine inspirierende Karriere als Naturschützer und Künstler. Während viele Überlebende solcher Angriffe das Meer danach meiden, konnte Mike es kaum erwarten, wieder ins Wasser zu gehen. Seine Freunde kauften ihm eine Kamera, damit er, während er sich am Strand erholte, Fotos von dem Sport machen konnte, den er liebte.

Fred Buyle

Freitaucher

Fred Buyle

Als Unterwasserforscher hat Buyle die meiste Zeit der letzten drei Jahrzehnte unter der Wasseroberfläche der Meere verbracht und Bilder aus den Tiefen eingefangen, mit nur einer Kamera, dem verfügbaren Licht und einem Atemzug Luft. Sonnenlicht, Wasser, Luft. Mit seiner Unterwasserfotografie lehrt uns Fred Buyle, die Meere auf eine andere Art und Weise zu betrachten. Dank seiner mutigen Forschung können wir die Eisberge der Antarktis aus der Perspektive eines Schwertwals bewundern, mit Haien schwimmen und aus einer Tiefe von 60 m unter der Oberfläche die Sonne durchs Wasser scheinen sehen.

Ohne die sensible Meeresumwelt zu zerstören, nutzt Buyle seinen künstlerischen Hintergrund, um seltene Meerestiere auf Film festzuhalten und sie dabei für Biologen zu kennzeichnen. Mit nur einem Atemzug Luft erreicht er mit seiner Kamera eine Tiefe von 60 m und nimmt seine Bilder bei natürlichem Licht auf. Buyle wurde in Belgien geboren und hat sich auf die Fotografie von Haien in ihrem natürlichen Lebensraum spezialisiert. Er arbeitet ohne Schutzkäfig und taucht frei mit legendären Spezies wie Hammerhaien, Tigerhaien und selbst mit dem großen Weißen Hai.

Play video

Diese neuen Bindungen sind nicht nur ein weiterer Beweis für den Wunsch der Marke, unabhängige Abenteurer zu fördern, sondern auch ein Anreiz, den Odysseus in uns zu entdecken und sich auf eine eigene Odyssee zu begeben.

Sebastian Copeland

Fotograf

Sebastian Copeland

Sebastian Copeland ist ein Fotograf, der seine künstlerische Arbeit nutzt, um Botschaften von dringender globaler Bedeutung zu vermitteln. Sebastians Bilder wurden auf der ganzen Welt gesehen, und seine Bücher sind ein Nachschlagewerk sowohl für moderne Entdecker als auch für alle, die sich für das extreme Klima des kalten, trockenen, windgepeitschten und am wenigsten bewohnten Kontinents der Erde interessieren. Zum hundertjährigen Jubiläum der Südpol-Saison 2011-2012 verbrachte Sebastian zusammen mit seinem Partner Eric McNair-Landry sehr viel Zeit dort draußen und erlebte dieses Wunder aus erster Hand. Er leitete die erste transkontinentale Ost-West-Durchquerung der Antarktis mit Skiern und Drachen und stellte während der 82 Tage dauernden, zermürbenden Expedition durch die Polarwüste über 4100 Kilometer drei Weltrekorde auf. Sebastian plant eine neue Expedition zur Überquerung des Arktischen Ozeans im Jahr 2021.

WeChatDesktop WeChatMobile